Jährlich werden geschätzte 37.000 Brustvergrößerungen von Fachärzten in Deutschland durchgeführt Tendenz steigend. Die meisten Frauen entscheiden sich persönlich aus ästhetischen Gründen...

Jede Frau wünscht sich einen vollen, gleichmäßig geformten und natürlich aussehenden Busen. Leider entspricht die Form und das Volumen der eigenen Brüste jedoch nicht immer diesen Vorstellungen. Auch körperliche Veränderungen im Leben einer Frau wie Gewichtsverlust oder einer Schwangerschaft können dazu führen, dass der Busen an Volumen verliert.

Mit einer Brustvergrößerung kann das Aussehen des Busens korrigiert und der Wunsch nach einer vollen und natürlich aussehenden Brust erfüllt werden. Die Brustvergrößerung gehört zu den am häufigsten durchgeführten Eingriffen in der Ästhetischen Schönheitschirurgie.

Unsere Leistungen im Bereich der Brustchirurgie sind:

  • Brustvergrößerung mit Implantat
  • Brustvergrößerung mit Eigenfett
  • Brustvergrößerung mit Straffung
  • Brustverkleinerung
  • Bruststraffung 
  • Brustimplantatwechsel
  • Schlupfwarzenkorrektur
  • Perimamilläre Straffung

Beratungsgespräch für eine Brustvergrößerung

Ein erstes Beratungsgespräch beim behandelnden Facharzt für eine Brustvergrößerung ist entscheidend ist für den erfolgreichen Verlauf der Operation und für das von der Patientin gewünschte Endergebnis. Unsere langjährig erfahrenen Chirurgen beraten jede Patientin nach ihrer Vorstellung des Wunschergebnisses und in Abhängigkeit vom jeweiligen Ausgangszustand der Brust. Es gibt hierzu verschiedene Möglichkeiten und Methoden, um einen Aufbau des Brustvolumens zu erzielen. Die große Kunst liegt für den Chirurgen darin, die Erwartungshaltung der Patientin im Hinblick auf die Brustform und Brustgröße mit dem medizinisch Machbaren realistisch in Einklang bringen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass sich der Arzt ausreichend Zeit für den Beratungstermin nimmt und sich individuell den Bedürfnissen des Einzelnen widmet.

Wie sieht eine professionelle Beratung aus?

Der Facharzt, der Sie berät, sollte später auch der behandelnde Arzt/Chirurg sein.

Ein erstes Beratungsgespräch beginnt in der Regel immer mit einer Anamnese, dass heißt einer ausführlichen Aufnahme der Krankengeschichte der Patientin. Darüber hinaus finden entsprechend erforderliche körperliche Untersuchungen statt, welche schlussendlich darüber entscheiden, ob die Patientin für eine Brustvergrößerung geeignet ist, welche Methode/Schnittführung angewendet werden kann oder ob medizinische Einwände gegen den Eingriff vorliegen.

Ein guter Arzt zeigt sich in Geduld und Einfühlungsvermögen. Er fragt auch nach dem Warum und lässt der Patientin so viel Zeit wie sie braucht, um eine Entscheidung zu treffen.

Ein Beratungstermin dient natürlich vor allem dazu den gesamten Behandlungsablauf, sowie mögliche Komplikationen z.b. durch Vorerkrankungen der Patientin durchzusprechen und auch eigene Fragen zur Brustvergrößerung zu klären.

Behandlung

Die Brustvergrösserung wird stationär unter Vollnarkose durchgeführt und dauert ca. ein bis zwei Stunden. Die notwendigen Voruntersuchungen werden ungefähr 1 Woche vor dem OP-Termin in der Klinik durchgeführt. Hierbei sollte auch schon die Narkose mit dem Anästhesisten besprochen werden. Je nach Eingriff ist im Normalfall mit einem Klinikaufenthalt von ein bis zwei zu rechnen.

Nachsorge

Bereits ein bis zwei Tage nach der Brustvergrößerung ist die Patientin im Normalfall wieder wohlauf.

Die volle Arbeitsfähigkeit ist nach wenigen Tagen, im Allgemeinen nach einer Woche wiederhergestellt. Schwere körperliche Arbeit sollte allerdings für sechs bis acht Wochen vermieden werden.

Es ist unbedingt darauf zu achten, den postoperativen Anweisungen des behandelnden Arztes zu folgen, um eine positive gesundheitliche Heilung optimal zu gewährleisten.

Nach dem Entfernen von Verbänden nach der OP sollte für die folgenden sechs Wochen tagsüber und nachts ein medizinischer Kompressions-BH getragen werden.Das regelmäßige Tragen eines Kompressions-BH´s kann den Heilungsverlauf beschleunigen.Außerdem ist es notwendig ab OP-Tag einen Stuttgarter Gürtel für die nächsten zwei Wochen zu trgaen, um den Druck von oben die Symmetrie der Brüste zu erhalten. Er gibt den notwendigen Halt nach Ihrer Brustvergrößerung und beugt so dem Einwachsen an zu hoher Position vor.

Wie bei jedem operativen Eingriff entstehen auch bei der Brustvergrößerung mehr oder weniger starke Schwellungen und Blutergüsse, die sich innerhalb von Tagen bis mehreren Wochen wieder zurückbilden. Die Schnitte hinterlassen kleine Narben, die im Laufe der Zeit verblassen und im Normalfall kaum noch erkennbar sind.Die Narbenheilung können Sie durch gezielte Narbenpflege noch unterstützen.

Ein endgültiges Ergebnis kann in den meisten Fällen nach sechs bis neun Monaten beurteilt werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter : 0157/73517050

 

 

Kontakt für Ihr persönliches Beratungsgespräch

Tel.: 0157/73517050
Email: alice-beauty-lounge@web.de
Fax: 030/55593208

Sprechzeiten

Wir sind für Sie da:
Montag - Sonntag
09.00 - 18.00Uhr

Schreiben Sie uns